VKF - Verein zur Kunst- und Kulturförderung in den Neuen Ländern e.V

Verein zur Kunst- und Kulturförderung
in den Neuen Ländern e.V.

VKF - e.V.

20.09.2003

Herbstworkshop Jerichow / Groß-Mangelsdorf

Der zweite Workshop des Jahres 2003 führte uns nach Groß- und Klein-Mangelsdorf bei Jerichow in Sachsen-Anhalt. Ort unseres Einsatzes waren die jeweiligen Kirchen, insbesondere die 800 Jahre alte Kirche im Ortsteil Groß-Mangelsdorf. Durch den Workshop in der Berliner Marienkirche im Jahr zuvor waren wir in der Beräumung und Sicherung von Dachstühlen geschult und bestens ausgerüstet. So konnten wir auch diese Kirche vom Ballast späterer Jahre befreien und mit Bohlen die Begehbarkeit des Dachstuhls wiederherstellen. Unser Schlafquartier bildete die eindrucksvolle Anlage des ehemaligen, 1144 gegründeten Prämonstratenserklosters in Jerichow. Im dortigen Winterrefektorium hatten wir unsere Feldbetten aufgestellt und konnten im Sommerrefektorium den Abend beim obligatorischen Radeberger ausklingen lassen. Zuvor hatten wir in der Groß-Mangelsdorfer Kirche zusammen mit der Gemeinde gefeiert und den Raum, in dem wir gearbeitet hatten, mit Leben erfüllt. Auftakt des Abends waren Improvisationen des Trompeters Richard Koch, der inspiriert von der Architektur Jerichows den Kirchenraum mit ungewohnten Klängen erfüllte. Unser Dank gilt dem überaus engagierten Pfarrer Müller, der mit seiner aktive Gemeinde in großem Maße zum Erfolg dieses Workshop beigetragen hat. Wie es der VKF nicht oft erlebt, wurden wir von den Einwohnern Groß-Mangelsdorfs in besonderem Maße umsorgt. Unvergessen bleiben nicht nur das Mittagessen im örtlichen Autohaus, sondern vor allem der abschließende Gottesdienst im Hochchor der Stiftskirche Jerichow am Sonntagmorgen. Nach einer Besichtigung der romanischen Klosteranlage, die in den vergangenen Jahren mit beträchtlichem Aufwand gesichert und renoviert worden ist, fuhren wir weiter ins nahegelegene Tangermünde. Hoch über der Elbe aßen wir im dortigen Schloß zu Mittag, bevor wir die an Denkmalen reiche Altstadt auf dem Burgberg zu Fuß erkundeten. Zu danken ist vor allem auch dem Organisationsteam, in dem Jila gemeinsam mit Friedrich, Anette, Wiebke, Mario und Hans-Jörg einen tollen Workshop für über 30 VKF'ler und Schüler aus Meißen, Schulpforta und Salem bestens organisierten. Der VKF konnte unter Beweis stellen, daß er zu zwei ausgewachsenen Workshops im Jahr (dem fortgeschrittenen Alter der Workshopper trotzend) durchaus in der Lage ist.

Jan Gerd Becker-Schwering

nach oben

Stiftung KulturerbeEinheitspreis 2006Einheitspreis 2006


Unsere Postadresse: VKF e.V. Postfach 23550 10127 Berlin
Unsere Spendenkontonummer: VKF. e.V. IBAN: DE87300700240312600000 Deutsche Bank 24 Düsseldorf

Webdesign: Waldbeek